Bewerbungsberatung

Inhalte mit dem Schlagwort Bewerbungsberatung

Bewerbungsberatung

Bewerbungsberatung

Stellenwechsel gehören heute zum Berufsleben, doch der Bewerbungsprozess ist vielfältiger geworden und er stellt hohe Anforderungen – diese zu erfüllen ist Ziel der Bewerbungsberatung.

Ob Sie Bewerbungsunterlagen per E-Mail versenden, sich schriftlich oder über ein Stellenportal bewerben, ob Sie sich im Vorstellungsgespräch darstellen, im Telefoninterview befragt werden oder im Assessmentcenter überzeugen möchten: Ihre Kenntnisse und Erfahrungen, Leistungsfähigkeit, Motivation und Ihre Persönlichkeit sollten bestmöglich zum Ausdruck kommen.

Ich berate und unterstütze Sie im gesamten Bewerbungsprozess auf dem Weg zu einer neuen beruflichen Aufgabe.

Inhalte der Bewerbungsberatung

Eine Bewerbungsberatung umfasst eine Information über heutige Bewerbungsstandards sowohl für Bewerbungen auf ausgeschriebene Stellen als auch für Initiativbewerbungen. Dies schließt eine Beratung über die Stellenrecherche und den Bewerbungsweg ein: schriftlich, per E-Mail, über Bewerbungportale auf Unternehmenshomepages, Personalberatungen, Jobbörsen, soziale Netzwerke oder auf Empfehlung.

Sie erhalten von mir Tipps zur Optimierung der Bewerbungsunterlagen. Die Bewerbungstipps beziehen sich auf den Inhalt und die Formulierung des Bewerbungsanschreibens (inkl. Formulierungsvorschläge), auf die Struktur, den Inhalt, die Tiefe und den Aufbau des Lebenslaufs sowie auf das Layout der Bewerbungsunterlagen. Bei Bedarf empfehle ich die Erstellung eines Profils, einer dritten Seite oder weiterer Anlagen und stelle Ihnen vor, wie dazu vorgegangen wird.

Im Gespräch werden alle auftretenden Fragen geklärt: von der Angabe der Gehaltsvorstellung über die Bezugnahme auf die in der Stellenanzeige genannten Aufgaben und Anforderungen bis zum Zeitpunkt für ein Nachfasstelefonat.

Auf Wunsch unterstütze ich Sie ganz praktisch durch die Formulierung des Bewerbungsanschreibens, die Erstellung eines Profils oder des Lebenslaufs oder auch durch die Erstellung der gesamten Bewerbungsunterlagen. So haben Sie Form und Inhalt aus einem Guss.

Die Bewerbungsberatung geht häufig einher mit einer Beratung zum Vorstellungsgespräch bzw. zu einzelnen Fragen. Die Auseinandersetzung mit den wichtigsten Fragen im Vorstellungsgespräch wie „Warum interessieren Sie sich für diese Stelle?“ und „Aus welchen Gründen sollten wir Sie einstellen“ schafft die Basis für die Erstellung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen und später – für den überzeugenden Auftritt im Vorstellungsgespräch.

Kosten:

Bewerbungsberatung: pro Stunde 70 € zzgl. MwSt. / 83,30 € inkl. MwSt.

Zu unserer Preisliste (als PDF-Datei).

admin_yanaBewerbungsberatung

Zeugnisanalyse/-erstellung

Zeugnisanalyse und Zeugniserstellung

Arbeitszeugnisse sind im deutschsprachigen Raum fester Bestandteil aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen – eine Zeugnisanalyse und die Optimierung oder Erstellung eines Arbeitszeugnisses lohnen sich daher, weil Sie damit die Art und Weise der Beurteilung und auch die Verfügbarkeit eines Zeugnisses beeinflussen können.

Zeugnisanalyse

Ein Zeugnis muss zwei Anforderungen genügen: dem Wohlwollensanspruch und dem Wahrheitsanspruch. Leistungen und Verhalten des Arbeitnehmers sollen zutreffend beurteilt werden, wobei der weitere Berufsweg nicht unnötig erschwert werden darf. Der Zeugniscode ist Resultat dieser Anforderungen.

Ich entschlüssle für Sie den Code! Sie erfahren, wie Ihr Arbeitgeber Fachkenntnisse, Arbeitsergebnisse, persönliche Führung und Engagement beurteilt und was Personalverantwortliche sonst noch aus dem Zeugnis lesen können.

Die Ergebnisse der Zeugnisanalyse können Sie nutzen, um Ihre Stärken überzeugend in den Bewerbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch zu präsentieren und sich auf Fragen zu evtl. Schwächen vorzubereiten – und natürlich, um eine Verbesserung des Zeugnisses bei Ihrem Arbeitgeber anzuregen.

Zeugniserstellung

Für den Erfolg Ihrer Bewerbung benötigen Sie qualifizierte Arbeitszeugnisse. Manche Arbeitgeber lassen sich jedoch Zeit mit der Erstellung oder übertragen diese gleich auf den ehemaligen Stelleninhaber. Kleinere Unternehmen kennen sich mit den Formalien und der Zeugnissprache zudem nicht immer aus. Unbeabsichtigt wird ein schlechtes Zeugnis ausgestellt, wo eigentlich Anerkennung ausgesprochen werden sollte.

Ich erstelle einen Entwurf, mit dem Sie sicher und schnell zu einem aussagekräftigen Arbeitszeugnis (auch als Zwischenzeugnis) kommen. Dabei achte ich darauf, dass alle formalen Anforderungen eingehalten sind und die Beurteilung Ihrer Leistungen und Ihres Verhaltens so ausfällt, wie Sie (oder Ihr Arbeitgeber) es wünschen.

Auch mit der Erstellung von Zeugnissen im Zuge arbeitsgerichtlicher Auseinandersetzungen habe ich umfangreiche Erfahrung (unter anderem durch die Zusammenarbeit mit Fachanwälten für Arbeitsrecht und die Tätigkeit im Zuge von Aufhebungsverträgen). Ich erstelle einen Entwurf, der den Zeugnisstandards entspricht und von beiden Seiten akzeptiert werden kann, aber gleichzeitig individuell und möglichst authentisch auf Ihre Leistungen eingeht.

Kosten:

Die Kosten für die Optimierung und Erstellung von Zeugnissen werden nach einem Stundensatz von 56 € zzgl. MwSt. kalkuliert.

Neuerstellung eines Arbeitszeugnisses für Fachkräfte (inkl. Vorgespräch): ca. 150 € zzgl. MwSt. / 178,50 € inkl. MwSt.
Zeugnisanalyse in der persönlichen Beratung: ab 35 € zzgl. MwSt. / 41,65 € inkl. MwSt.

Zu unserer Preisliste (als PDF-Datei).

admin_yanaZeugnisanalyse/-erstellung

Vorstellungsgespräch

Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch oder Interview

Herzlichen Glückwunsch! Die schriftlichen Unterlagen kamen bereits gut an. Das Unternehmen hat Sie als potenziellen Stelleninhaber ausgewählt und Sie zu einem Vorstellungsgespräch oder Jobinterview eingeladen. Ich bereite Sie gern optimal darauf vor.

Das Vorstellungsgesprächstraining dient Ihrer Vorbereitung auf das Interview mittels Durchspielen einer ähnlichen Situation. Neben dieser Generalprobe werden Sie auch durch deren Auswertung sicherer und gelassener, weil Sie dann wissen, warum Personalverantwortliche bestimmte Fragen im Interview stellen und wie die Antworten gewertet werden. Auch mit dem Ablauf sind Sie dann schon vertraut und Sie können daher mit der Situation souveräner umgehen.

Alternativ können Sie auch nur eine Beratung zum Vorstellungsgespräch in Anspruch nehmen, wobei wir die wichtigsten Fragen besprechen, zum Beispiel die meistgestellten Standardfragen und drängendsten Fragen, die sich aus Ihrem Berufsweg und Ihrer aktuellen Situation ergeben.

Durch das Erleben einer Generalprobe zum Vorstellungsgespräch legt sich bei den meisten Menschen die größte Unsicherheit vor der Selbstdarstellung in der ungewohnten Situation. Menschen mit sehr großer Angst kann ich eine Spezialistin für Auftrittscoaching empfehlen.

Ablauf eines Vorstellungsgesprächstrainings

  • Sie erhalten zur Vorbereitung von mir eine Liste mit häufig gestellten Fragen: zur persönlichen Vorstellung, zur Motivation für Ihren Wechsel, zu Stärken und Schwächen, zur Gehaltsvorstellung etc.
  • Ich erarbeite zusätzliche Fragen, die gezielt auf Ihre individuelle Situation, Ihre Interessen sowie Ihre Motivation und Eignung im Hinblick auf die Position eingehen.
  • In einem simulierten teilstrukturierten Vorstellungsgespräch können Sie Ihre Überzeugungskraft und Selbstpräsentation trainieren.
  • In der Auswertung erfahren Sie, ob Sie Ihre Qualifikation gut darstellen konnten und einen kompetenten und engagierten Eindruck hinterlassen haben.
  • Gemeinsam besprechen wir Möglichkeiten der inhaltlichen und rhetorischen Verbesserung Iher Antworten und Ihres Auftretens.
  • Gern kombiniere ich das Training auch mit Bestandteilen eines Assessmentcenters wie Vortrag, Präsentation oder Rollenspiel, die heute auch häufig im Vorstellungsgespräch eingesetzt werden.

Kosten:

Einzel-Vorstellungsgesprächstraining: ab 133 € zzgl. MwSt. / 158,27 € inkl. MwSt.
Beratung zum Vorstellungsgespräch: pro Stunde 70 € zzgl. MwSt. / 83,30 € inkl. MwSt.

Zu unserer Preisliste (als PDF-Datei).

admin_yanaVorstellungsgespräch

Assessmentcenter

Beratung zum Assessmentcenter und Assessmentcenter-Training

Mein Angebot umfasst eine Beratung zum Assessmentcenter, die Durchführung von Einzelübungen (Präsentation und Kurzvortrag) und Rollenspielen (Mitarbeiter-, Verkaufs- oder Beschwerdegespräch) und die Simulation des Interviews.

Die Leistungen können unterschiedlich kombiniert werden. Sie können Übungen auswählen, auf die Sie sich besonders intensiv vorbereiten wollen. Oder ich stelle ein Programm zusammen: zum Beispiel für Absolventen, Fach- oder Führungskräfte.

Bei der Vorbereitung berücksichtige ich Ihre individuelle Situation und das Vorgehen des Unternehmens, von dem Sie eingeladen worden sind, wobei ich das Vorgehen einiger Unternehmen und Organisationen in Osnabrück und Umgebung aus der Beratungserfahrung bereits ganz gut kenne.

Ablauf von Assessmentcenter-Beratung / Assessmentcenter-Training

Sie senden mir zur Vorbereitung von Beratung und Trainings Ihre Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen über das AC und die Position, auf die Sie sich beworben haben. So kann ich das Assessmentcenter-Training optimal für Sie zusammenstellen.

Vor jeder Übung werden Sie in deren spezielle Anforderungen eingewiesen. Nach deren Durchführung erhalten Sie ein Feedback und Hinweise zur Verbesserung Ihres Vorgehens und Verhaltens. Dabei gehe ich sowohl auf inhaltliche Aspekte als auch auf Rhetorik und Körpersprache ein.

Gemeinsam können wir Ablauf und Inhalte Ihrer Selbstpräsentation, Ihres Kurzvortrags oder des zu erwartenden Gesprächs erarbeiten. So stellen Sie Ihren kreativen, abwechslungsreichen und überzeugenden Auftritt sicher. Nach der Beratung erhalten Sie alle Aufgaben und die Ergebnisse der Zusammenarbeit zur weiteren Vorbereitung zu Hause.

Vorteile der Assessmentcenter-Beratung auch für normale Vorstellungsgespräche

Die Selbstpräsentation von bis zu 10 Minuten Dauer, die Vorstellung eines Konzepts als Kurzvortrag mit Medieneinsatz oder ein Rollenspiel sind heute bereits gängige Bestandteile normaler Vorstellungsgespräche und Interviews.

Durch die Beratung und das AC-Training fühlen Sie sich diesen Aufgaben und dieser speziellen Form des Auswahlverfahrens gewachsen: Sie verstehen, welche generellen Anforderungen Sie erwarten, und wissen, wie Sie diesen am besten begegnen können. Für die konkreten Übungen haben Sie Tools kennengelernt und Schemata vorbereitet, die leicht in der Praxis angewendet werden können.

Grupen-ACs führe ich nicht durch, ebensowenig Führungskräfte-ACs mit dem Einsatz von Persönlichkeitsdiagnostik und Testverfahren. Dazu kann ich Ihnen gern auf die Führungskräfteentwicklung spezialisierte Anbieter nennen.

Kosten:

Vorbereitung auf das Assessmentcenter: ab 210 € (zzgl. MwSt.)

Zu unserer Preisliste (als PDF-Datei).

admin_yanaAssessmentcenter

Berufs- und Laufbahnberatung

Berufsberatung, Laufbahnberatung und Karriereberatung

Die Karriereberatung, Berufsberatung oder Laufbahnberatung setzt dort an, wo an bestimmten Stationen des Ausbildungs- und Berufswegs eine berufliche (Neu-)Orientierung erforderlich wird. Am Ende der Schulzeit oder nach einem generalistischen Studium soll eine geeignete Berufsrichtung eingeschlagen werden. Im Verlauf der Berufspraxis entsteht der Wunsch, sich zu verändern oder weiterzuentwickeln, in einem anderen Bereich zu arbeiten, mehr Fach- oder Personalverantwortung zu übernehmen.

Häufiger Auslöser für eine Neuausrichtung des eingeschlagenen Berufswegs ist das Interesse an beruflicher Selbstverwirklichung, der Wunsch, das eigene Potenzial auszuloten, oder das Bedürfnis nach mehr Arbeitszufriedenheit.

Aber auch andere Gründe können zum Überdenken des weiteren Berufswegs führen wie gesundheitliche Einschränkungen, eine Veränderung der familiären Situation (zum Beispiel der berufsbedingte Wechsel eines Partners in eine andere Stadt oder der Wiedereintritt nach der Erziehungszeit), konjunkturbedingte Schwankungen des Arbeitsmarktes sowie die Schließung von Betrieben oder Unternehmensteilen.

Leistungen der Berufsberatung, Laufbahn- und Karriereberatung

Ich stehe Ihnen mit einer Karriereberatung, Berufsberatung oder Laufbahnberatung in diesem Veränderungs- und Entwicklungsprozess zur Seite: durch die Analyse der Situation, die Erhebung Ihrer Kenntnisse, Fähigkeiten und Interessen, das Aufzeigen und Prüfen von Lösungen, die Begleitung der Zielformulierung und Unterstützung bei der Strategieplanung.

Die Karriereberatung als Entwicklungs- und Veränderungsberatung berücksichtigt alle erforderlichen Schritte zur Erreichung des gewünschten Ziels. Dieses kann ein klassisches Karriereziel wie der Aufstieg in eine höhere Position, eine andere Gehaltsklasse, die Übernahme von Personalverantwortung oder die Entwicklung zu einem Fachexperten sein. Es kann aber auch der Wechsel in einen ganz neuen Arbeitsbereich, die Rückkehr aus der Selbstständigkeit in ein Angestelltenverhältnis oder die Abgabe von Vorgesetztenverantwortung sein.

Die Berufsberatung richtet sich an Berufseinsteiger und Berufsanfänger, die sich nach dem Schulabschluss, nach einem eher allgemeinen Studium oder ersten Berufsjahren für eine berufliche Richtung entscheiden möchten. Auch Umsteigern oder Wiedereinsteigern hilft eine Berufsberatung bei der Neuorientierung auf einen anderen Arbeitsbereich.

Der Begriff Laufbahnberatung bezieht sich auf eine Karriere im öffentlichen Dienst oder in einem anderen Bereich, in dem sich die Weiterentwicklung in eher vorgezeichneten Bahnen mit geregelten Aufstiegsmöglichkeiten vollzieht. Die Laufbahnberatung fragt jedoch genauso wie die Karriereberatung nach dem individuellen Entwickungspotenzial und den gegebenen Entwicklungsmöglichkeiten, um eine Karrierestrategie zu formulieren.

Die Karrierestrategie zur Realisierung der gewünschten Veränderung und Entwicklung kann eine Anregung zur Aneignung weiterer Kenntnisse und Fähigkeiten umfassen wie auch zur Ausbildung neuer Verhaltensweisen, die im angestrebten Arbeitsbereich erforderlich sind. Hier kann die Beratung übergehen in ein Coaching.

Kosten:

Berufs- und Laufbahnberatung: pro Stunde 70 € zzgl. MwSt. / 83,30 € inkl. MwSt.

Zu unserer Preisliste (als PDF-Datei).

admin_yanaBerufs- und Laufbahnberatung

Gehaltsverhandlung und Jahresgespräch

Gehaltsverhandlung und Jahresgespräch sicher führen

Die Gehaltsverhandlung und das Jahresgespräch sind Gespräche, die zu jedem Berufsleben gehören. Doch während die meisten Berufstätigen kein Problem damit haben, Ihren Standpunkt in Teammeetings und Kundenterminen zu vertreten, fällt es Ihnen schwerer, Ihre Interessen in diesen für Sie wichtigen Gesprächen durchzusetzen.

Es ist einfacher, Sachinhalte vorzustellen und über berufliche Themen zu sprechen, anstatt die eigenen Stärken und Erfolge ins rechte Licht zu rücken. Doch genau das müssen Sie tun, um Ihr Gehalt erfolgreich zu verhandeln, im Jahresgespräch zu überzeugen und angemessene Ziele zu vereinbaren.

Ziele und Inhalte der Beratung zu Gehaltsverhandlung und Jahresgespräch

Wie Sie wichtige Gespräche meistern und dabei souverän und sicher auftreten, ist Inhalt meiner Beratung. Auch in diesen Gesprächen gelten die Regeln der professionellen Kommunikation und Rhetorik. Mit Blick auf das Gesprächsziel bereiten wir gemeinsam Argumente und Vortrag vor, so wie Sie dies aus anderen Präsentationen kennen – nur, dass Sie sich mit Ihrer professionellen Selbstdarstellung nun ins Zentrum der Betrachtung stellen.

Weiterer Fokus liegt auf der Gestaltung der Beziehung zu Ihrem Vorgesetzten, der Sie nicht nur als professionellen Mitarbeiter erleben soll, sondern auch als Gesprächspartner auf Augenhöhe. Wenn er Sie als Menschen kennenlernt, der ein konstruktives Feedback und neue Impulse geben kann, wird er Interesse an Ihrer Karriere entwickeln und eher bereit sein, Sie zu fördern.

Dabei zielt die Beratung nicht darauf ab, das höchste Gehalt, die größten Aufträge oder die renommiertesten Aufgaben und Kunden zu erhalten. Vielmehr überlegen wir gemeinsam, was in der gegebenen Situation (der persönlichen, der des Unternehmens, der Branche und des Marktes) sinnvoll ist. Was macht Sie zufrieden, was spornt Sie an und erhält Ihre Motivation in der Arbeit? Das sind Fragen, die ebenfalls einfließen, neben der Durchsetzung einer verdienten Gehaltserhöhung.

Im Gegensatz zu Jahresgespräch und Zielvereinbarung wird eine Gehaltsverhandlung nicht vom Unternehmen initiiert. Wann und wie Sie am geschicktesten ein Gehaltsgespräch vereinbaren, ist ebenfalls Bestandteil der Beratung. Weiteres Thema ist – last but not least – die Höhe des Gehalts bzw. der Gehaltssteigerung. Hinweise dazu, welches Gehalt für Ihre Position, Branche und Region vertretbar ist, erhalten Sie von ehemaligen Kollegen und Kommilitonen, oder im Internet.

Kosten:

Beratung zu Kommunikation und Auftreten: nach Aufwand / pro Stunde 70 € (zzgl. MwSt.)

Zu unserer Preisliste (als PDF-Datei).

admin_yanaGehaltsverhandlung und Jahresgespräch

Bewerbungserstellung

Professionelle Bewerbungserstellung

Eine externe Bewerbungserstellung ist eine gute Alternative, wenn Sie in Zeitnot sind oder sich schon lange nicht mehr beworben haben. Mit professionell erstellten, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen erhöhen Sie deutlich Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch!

Ich erstelle für Sie Anschreiben und Lebenslauf sowie alle weiteren eventuell erforderlichen Seiten, wie Fach- und Führungsprofil, Projektliste oder Anlagenverzeichnis, und ggf. eine Begleitmail für den E-Mail-Versand der Bewerbung. Die Unterlagen entsprechen den aktuellen Bewerbungsstandards und sind gleichzeitig individuell inhaltlich und gestalterisch zugeschnitten auf Ihre Qualifikation und die gewünschte Position.

Die schriftliche Bewerbung wurde an Häufigkeit von der Bewerbung per E-Mail oder in Karriere- oder Bewerbungsportalen abgelöst. Daher sind die von mir erstellten Unterlagen so angelegt, dass sie sich vor allem für die digitale Verwendung eignen; ausgedruckt werden können die Unterlagen natürlich auch.

Zur Abrundung Ihrer Sichtbarkeit für Arbeitgeber können Sie mich zudem damit beauftragen, Ihr Profil bei XING, experteer oder LinkedIn zu erstellen oder die Angaben zu optimieren.

Wenn Sie sich international bewerben wollen, übertrage ich Ihre Unterlagen gern auch ins Englische. Ich kenne mich mit den Standards für Bewerbungen ins englischsprachige Ausland aus und arbeite darüber hinaus mit einer Fremdsprachenkorrespondentin und einer muttersprachlichen Übersetzerin zusammen.

Ablauf der Bewerbungserstellung

Bei der Kontaktaufnahme wird ein Termin vereinbart und besprochen, welche Unterlagen Sie zum Vorgespräch mitbringen bzw. vorab per E-Mail übermitteln. In der Regel benötige ich für die Bewerbungserstellung den vorhandenen Lebenslauf, die wichtigsten Zeugnisse und Zertifikate, das Bewerbungsfoto und ggf. eine Stellenanzeige.

Im (persönlichen oder telefonischen) Vorgespräch wird das Ziel der Bewerbungserstellung festgelegt: Soll eine Bewerbung um eine ausgeschriebene Stelle entstehen, möchten Sie erst einmal Ihre Unterlagen auf den neusten Stand bringen oder planen Sie eine Initiativbewerbung? Wir besprechen Ihren bisherigen Berufsweg, Ihre Erfahrungen, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie Ihre Wechselmotivation und Wünsche für die Zukunft.

Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen erledige ich innerhalb von einer Woche, meist bereits ein oder zwei Tage nach dem Vorgespräch. Die Unterlagen werden individuell auf Sie zugeschnitten, das heißt, Umfang und Ausführlichkeit der Unterlagen entsprechen Ihrer Position, die Formulierungen sind an Ihren Sprachgebrauch und die Gepflogenheiten des Arbeitsbereichs angelehnt, der Aufbau wird so gewählt, dass Ihr Potenzial bestmöglich zum Ausdruck kommt. Nach Abschluss der Bewerbungserstellung erhalten Sie die vereinbarten Unterlagen per E-Mail.

Die Abstimmung der Unterlagen erfolgt in einem Telefonat. Es werden evtl. fehlende Informationen nachgetragen und offene Fragen geklärt. Zum Abschluss des Auftrags erhalten Sie die Bewerbungsunterlagen als Word-Datei und bei Bedarf zusätzlich als PDF. Das Word-Dokument dient Ihnen als Bewerbungsvorlagen, Sie können es später leicht anpassen, um sich damit auf andere Stellen zu bewerben, und nach dem Wechsel aktualisieren.

Kosten:

Die Kosten für die Erstellung von Bewerbungsunterlagen werden nach einem Stundensatz von 56 € zzgl. MwSt. kalkuliert.

Eine Komplettbewerbung für Fachkräfte kostet ca. 250 € zzgl. MwSt. / 298 € inkl. MwSt.

Zu unserer Preisliste (als PDF-Datei).

admin_yanaBewerbungserstellung

Unterlagencheck/-optimierung

Unterlagencheck und Optimierung von Bewerbungsunterlagen

Ein Unterlagencheck hilft Ihnen, wenn Sie bereits Bewerbungsunterlagen erstellt haben und sich nicht sicher sind, ob diese den heutigen Bewerbungsstandards entsprechen. Doch ich sehe die Unterlagen nicht nur auf die Einhaltung formaler Anforderungen durch, sondern auch darauf, ob diese Ihre Kenntnise, Erfahrungen und Ihre Motivation für die Stelle, auf die Sie sich bewerben möchten, bestmöglich zum Ausdruck bringen.

Damit Ihre Bewerbung der kritischen Prüfung von Personalverantwortlichen standhält, zeige ich Ihnen, wie Sie Gestaltung, Aufbau und Formulierung von Lebenslauf, Anschreiben und eventuellen weiteren Seiten verbessern können.

Diesen Unterlagencheck biete ich als Beratung oder als praktische Unterstützung an. Dazu arbeite ich die Vorschläge direkt in die Bewerbungsunterlagen ein und erstelle fehlende Teile: So können Sie zum Beispiel den Lebenslauf lediglich optimieren lassen, während das Bewerbungsanschreiben komplett neu erstellt wird. Lassen Sie mir dazu einfach Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail zukommen oder bringen Sie sie zum Gespräch mit.

Auch das Bewerbungsfoto beurteile ich im Hinblick auf die angestrebte Position. Wenn Sie ein neues Foto benötigen, kann ich Ihnen meinen Kooperationspartner nennen oder weitere Adressen für gute Bewerbungsfotografie vor Ort.

Varianten Unterlagencheck/-optimierung

Persönliche Beratung: Sie vereinbaren einen Termin und wir gehen die Bewerbungsunterlagen zusammen durch. Wahlweise können Sie anschließend selbst die besprochenen Änderungen vornehmen oder mir nach dem Gespräch die Unterlagen per E-Mail als Word-Datei zur Optimierung zukommen lassen. Wenn Sie die Unterlagen selbst verändern wollen, erarbeite ich konkrete Vorschläge für Formulierungen und Umstrukturierungen, die Sie leicht übernehmen können.

E-Mail-Service: Sie schicken mir die Unterlagen per E-Mail ggf. inklusive einer Stellenanzeige. Nach dem Unterlagencheck erhalten Sie eine E-Mail-Rückmeldung, die Ihnen einen Überblick über den Aufwand einer Optimierung Ihrer Bewerbungsunterlagen (Umfang der Änderungen und Kosten) gibt. Eventuell schlage ich ein Telefongespräch vor, wenn ich zur Bearbeitung der Unterlagen weitere Informationen von Ihnen benötige.

Kosten:

Unterlagencheck/-optimierung: pro Stunde 70 € zzgl. MwSt. / 83,30 € inkl. MwSt. in der persönlichen Beratung; 56 € zzgl. MwSt. / 66,64 € inkl. MwSt. beim E-Mail-Service. Nach der ersten halben Stunde wird viertelstundenweise abgerechnet.

Zu unserer Preisliste (als PDF-Datei).

admin_yanaUnterlagencheck/-optimierung

Karriereberatung

Karriereberatung in Osnabrück

Seit 1999 begleite ich in der Karriereberatung Menschen bei ihrer beruflichen Entwicklung. Durch eine gelungene Kommunikation und Präsentation unterstütze ich meine Kunden, das Gewünschte zu erreichen, häufig eine neue Position oder mehr Erfolg und Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

Analyse und Strategie

Ich stehe Ihnen mit einer Karriereberatung, Berufsberatung oder Laufbahnberatung in Ihrem beruflichen Veränderungs- und Entwicklungsprozess zur Seite: bei der Analyse der Situation, der Erhebung und Darstellung Ihrer Kenntnisse, Fähigkeiten und Interessen, dem Entwickeln und Prüfen von Lösungen, der Zielformulierung und der Planung und Umsetzung einer Strategie.

Das Karrierecoaching richtet sich an Menschen, die über die Auseinandersetzung mit den Anforderungen, die an sie gestellt werden, und ihren individuellen Kenntnissen und Fähigkeiten zu mehr Arbeitszufriedenheit gelangen und mehr Erfolg haben wollen. Sehen Sie hier ein Beispiel.

Bewerbungsunterlagen und Zeugnisse

Die Beratung zum Bewerbungsprozess und zur Optimierung der Bewerbungsunterlagen ist eine Hilfe zur Selbsthilfe. Aber auch die Erstellung oder Überarbeitung von Anschreiben und Lebenslauf sowie allen weiteren Seiten, wie Fach- und Führungsprofil, Projektliste oder Publikationsverzeichnis, übernehme ich für Sie. Die Unterlagen, mit denen Sie dann weiterarbeiten, sind wie aus einem Guss: formal, inhaltlich und gestalterisch zugeschnitten auf Ihre Qualifikation und die gewünschte Position.

Die Analyse und Erstellung von Arbeitszeugnissen gehören ebenfalls zu meinen Beratungsleistungen.

Kommunikation und Auftreten

Ich unterstütze Sie bei der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch, ein Beurteilungsgespräch, Kritikgespräch oder eine Gehaltsverhandlung. Schwerpunkt ist die reflektierte Argumentation Ihrer Kenntnisse und Erfahrungen, Ihrer Fähigkeiten, Leistungen und Erfolge. Auch bei der Erarbeitung von Vorträgen, zum Beispiel im Rahmen eines Vorstellungsgesprächs, Assessmentcenters oder während der Einarbeitungszeit, stehe ich Ihnen zur Seite und gebe Hinweise zur Verbesserung von Aufbau, Argumentation oder Rhetorik.

admin_yanaKarriereberatung

Umgang mit schwierigen Menschen

„Mensch, die redet ja irre!“ Vom Umgang mit schwierigen Menschen

Blog-Eintrag

Ein neuer Kollege kommt ins Team und das gute Arbeitsklima scheint passé. Zunächst bestand Hoffnung, dass er sich einarbeitet, sich im Verlauf der Probezeit in Aufgaben und Kollegenkreis einfindet. Aber bald zeichnete sich ab: Der bleibt so – so cholerisch, narzisstisch oder paranoid. Was ist zu tun? Dieser Beitrag befasst sich mit dem Umgang mit schwierigen Menschen im beruflichen Kontext.

Bevor Sie Ihren Kollegen als Choleriker, Narzissten oder Paranoiker pathologisieren, mit dem sich aufgrund seiner Persönlichkeit gar nicht auskommen lassen kann, wäre zu fragen, ob es nicht eine naheliegende Erklärung für sein befremdliches Verhalten gibt.

Ein Beispiel aus der Praxis: Die neue Mitarbeiterin war vorher kaufmännische Leiterin in einem großen hierarchisch organisierten Unternehmen, ausgestattet mit umfangreicher Weisungs- und Entscheidungsbefugnis sowie eigener Sekretärin; sie hat daher keine Erfahrung im Kundenkontakt und ist nahezu unwissend, was den Einsatz von EDV angeht. In dem kleineren Beratungsunternehmen, in dem sie nun als Senior Consultant tätig ist, erfolgt die Kundenberatung nach einem festgelegten Prozess und die Team­assistenz übernimmt eigene Aufgaben, aber keine Schreibaufträge für die Berater. Es liegt mithin ein Rollenkonflikt vor, dem die neue Kollegin durch Aktionismus begegnet: Sie schickt nicht abgestimmte Angebote raus, produziert eine Idee nach der anderen, welche Leistungen in Zukunft das Portfolio ergänzen könnten, und stiehlt den anderen die Zeit, die ihre Schlechtleistungen ausgleichen und ihr prahlerisches Gerede ertragen müssen. Also eine klassische Narzisstin, möchte man denken?

Wenn Sie sich nun überlegen, wie Sie eine derart anstrengende Kollegin möglichst schnell wieder loswerden können oder ob sogar Sie den Job wechseln sollten, laufen bereits zwei Dinge schief: Einarbeitung und Führung. Das Unternehmen wählt einen Mitarbeiter aufgrund seiner (potenziellen) Eignung für die Stelle aus, es liegt auch in der Verantwortung der Organisation und damit der Leitungskräfte, für dessen Einarbeitung und Integration ins Unternehmen zu sorgen. Selbstverständlich muss der neue Kollege daran mitwirken und selbstverständlich ist er vom Team zu unterstützen; doch wenn eklatante Missstände zutage treten, wie ein Rollenkonflikt wie im Beispiel oben oder ein Mangel an elementaren Kenntnissen, sollte dies nicht vom Team aufgefangen werden müssen. Darunter leiden die Arbeitsproduktivität und das Arbeitsklima, und wenn die Situation zu lange andauert, besteht die Gefahr, dass Fachkräfte abwandern.

Entlastend ist es, wenn Sie zunächst Verantwortlichkeiten erkennen und sich auf die eigene Funktion besinnen. Als Teammitglied können Sie Ihre Aufgaben prioritär bearbeiten, der neuen Kollegin zwar punktuell helfen, die Einarbeitung aber ansonsten ihr und den dafür zuständigen Personen überlassen. Sind Sie mit der Einarbeitung betraut, müsste geklärt werden, welche Aufgaben Sie in dieser Zeit abgeben können. Als vorgesetzte Führungskraft obliegt es Ihnen, die neue Mitarbeiterin an die Aufgaben heranzuführen, sie zu beurteilen und die nötigen Maßnahmen zur Anpassung der fachlichen und der kommunikativen Kompetenz einzuleiten, damit sie die Stelle auszufüllen lernt.

Doch was ist, wenn trotz durchdachter Einarbeitung, einem wohlwollenden Team, guter Führung und klaren Verantwortlichkeiten die Neue widerspenstig bleibt. Wenn sie zwar die Probezeit überstanden hat, sich aber dauerhaft als Nervensäge herausstellt. Dann haben Sie es möglicherweise mit einem in seiner Persönlichkeit beeinträchtigten Menschen zu tun. Dieser Mensch kann sich auch mit gutem Willen nicht grundlegend ändern. Aber Sie können sich einen konstruktiven Umgang mit solchen schwierigen Menschen angewöhnen.

Die grundlegende Regel im Miteinander zur Lösung von Differenzen – Wertschätzung der Person, Kritik an der Sache – ist auch hier hilfreich, aber bei schwierigen Menschen nicht immer ausreichend, da es ja ganz häufig nicht deren Fachkompetenz, sondern das Auftreten ist, was die Probleme verursacht. Tatsächlich ist es nötig, sich mit der Persönlichkeitsstruktur der jeweiligen Person auseinanderzusetzen und sich mehr als sonst vom Gegenüber abzugrenzen. Die stark ausgeprägten Verhaltensweisen bei Menschen mit einer schwierigen Persönlichkeit ziehen ebenso starke Reaktionen an, womit leicht ein destruktives Verhaltensmuster begründet wird. Aus dem Familien- und Freundeskreis ist dies bekannt: Eine überängstliche Mutter produziert eine unselbstständige (oder besonders rebellische) Tochter, der ewig leidende Freund hat eine aufopfernde, alles entschuldigende Helferin an seiner Seite.

Was ist eine schwierige Persönlichkeit?

Wir alle verhalten uns in anspruchsvollen Situationen auf eine für uns typische Art und Weise, sind also auch hier mit bestimmten für uns charakteristischen Persönlichkeitsmerkmalen ausgestattet. Während wir diese etwa als Vorsicht, Draufgängertum oder Hilfsbereitschaft deuten, sieht unser Gegenüber Misstrauen, Angeberei oder Unterwürfigkeit. Sobald sich die Situation normalisiert, pendelt sich unser Verhalten wieder in den Normalbereich ein und auch unsere Umgebung hat wieder einen eher vorsichtigen, draufgängerischen oder hilfsbereiten Menschen vor sich.

Bei Menschen mit einer schwierigen Persönlichkeit ist dies anders: Sie reagieren immer extrem, sind je nach Persönlichkeitsstruktur mehr oder weniger kontinuierlich übertrieben mitteilsam, kühl, jähzornig oder betrübt. Nun haben sich diese Menschen ihre Persönlichkeit nicht ausgesucht und können diese, auch wenn sie deren schwierigen Anteile erkennen, nicht einfach ablegen, um besser mit ihrer Umgebung zurechtzukommen. Wenn sie dies könnten, würden wir sie nicht als schwierige Menschen wahrnehmen. Auch wir können die Persönlichkeit anderer Menschen nicht ändern, aber wir können unsere Reaktion darauf und unser eigenes Verhalten beeinflussen. Damit gelingt es in der Regel ganz gut, das berufliche Miteinander zwar nicht perfekt, aber konstruktiver zu gestalten.

Das soll an zwei im beruflichen Kontext meines Erachtens verbreiteten Persönlichkeiten dargestellt werden: den passiv-aggressiven Persönlichkeiten und den Verhaltensweisen vom Typus A. (Als Typ-A-Persönlichkeiten werden in der Psychologie seit den 50er Jahren Menschen mit u. a. starkem Konkurrenzverhalten bezeichnet.) Diese Persönlichkeiten sind in einer besonderen Weise durch Merkmale charakterisiert, die von den Anforderungen und Strukturen einer komplexen und fremdbestimmten Arbeitswelt befördert werden und sich daher in weniger stark ausgeprägter Form bei vielen unserer Kollegen und Mitarbeiter oder in uns selbst finden. (Hierzu und zu den folgenden Ausführungen auch Lelord/André 2017, S. 167-191; 241-260)

Persönlichkeitsmerkmale von Menschen mit Verhaltensweisen vom Typus A (Kämpfer und Choleriker)

  • enormer Arbeitseinsatz und große Leistungsbereitschaft
  • ehrgeizig, kämpferisch und konfliktbereit
  • energiegeladen und energisch
  • hat keine Zeit; isst schnell, geht schnell, denkt schnell; kann nicht warten

Ein Kollege, Mitarbeiter oder Chef vom Typus A ist enorm produktiv, aber er will auch immer gewinnen. Er befindet sich ständig im Wettbewerb, misst sich gern mit sich selbst und mit anderen, um diese zu übertreffen, und sieht in jeder Situation die Chance, sich zu beweisen. Er nötigt dem Team sein Tempo auf, mit seinem Leistungsanspruch überfordert und entmutigt er leicht andere Menschen. Laufen die Dinge anders, als er sie sich vorstellt, wird er oft aufbrausend und ungerecht, wobei dies im beruflichen Kontext vielfach auch nur nach innen gelebt wird. Er droht auszubrennen, gesundheitliche und psychische Beschwerden häufen sich, die Karriere knickt ein.

Im Umgang mit Menschen mit Verhaltensweisen vom Typus A haben sich folgende Strategien bewährt:

  • Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit
    Da ein Mensch vom Typus A zugesagte Leistungen erwartet und Zeitvergeudung verabscheut, halten Sie ihn bei Laune, wenn Sie Vereinbarungen und Absprachen exakt einhalten.
  • Bestimmtes Auftreten
    Um nicht von einem Menschen vom Typus A dominiert zu werden oder sich zu einem Wettstreit verleiten zu lassen, sollten Sie nur Zusagen machen, die Sie auch wirklich einhalten können. Schauen Sie ihm in die Augen, sprechen Sie deutlich und verhandelt Sie so lange, bis sie sich auf ein zu bewältigendes Arbeitspensum und eine realistische Abgabefrist geeinigt haben. Aber führen Sie dieses Gespräch nach Möglichkeit nicht, wenn er gerade heiß gelaufen ist.
  • Helfen Sie ihm beim Relativieren und Entspannen
    Menschen vom Typus A tendieren dazu, alles sofort erledigen zu wollen und sich damit zu viel aufzuhalsen. Unterstützen Sie ihn dabei zu erkennen, dass nicht alles gleichermaßen wichtig ist und wie schön es sein kann, gemeinsam in der Sonne zu sitzen und ins Grüne zu schauen (er kann ja anfangs eine Fachzeitung mitnehmen). Insbesondere wenn er einer Ihrer Mitarbeiter ist, versuchen Sie ihn sich zu erhalten, indem Sie ihm Entspannungs-, Kommunikations- und Gesundheitstrainings nahelegen.
  • Setzen Sie Grenzen
    Gegen einen Menschen mit Verhaltensweisen vom Typus A zu gewinnen ist fast unmöglich. Er wird immer länger und härter arbeiten, als Sie selbst es können oder wollen. Legen Sie also für sich fest, was Ihre Ziele sind und was für Sie als Erfolg gelten kann; und teilen Sie ihm dies mit. Wenn ein Gespräch aus dem Ruder läuft und er Sie verbal angreift, beziehen Sie es nicht auf sich – sein Zorn verraucht so schnell wie er gekommen ist –, aber machen Sie deutlich, dass Sie ein angemesseneres Verhalten und eine sachliche Auseinandersetzung erwarten.

Merkmale von passiv-aggressiven Persönlichkeiten (Scheinfromme und Nörgler)

  • diskutiert an- und ausdauernd Anweisungen
  • kritisiert Kollegen, Vorgesetzte und Mitarbeiter (gern im Flurfunk)
  • arbeitet (absichtlich) ineffizient, trödelt herum, vergisst Dinge

Menschen mit einer passiv-aggressiven Persönlichkeit mögen sich nicht unterordnen, ihnen sind autoritäre Strukturen zuwider. Sie verstehen auch gerechtfertigte Forderungen anderer als Befehle und opponieren – im beruflichen Umfeld meist indirekt – dagegen. Sie kommen mit einer Ausrede zu spät oder gar nicht zum Meeting, reagieren auch auf sachliche Kritik eingeschnappt oder mit provozierend anarchischem Verhalten. Mit ihrer Besserwisserei und Nörgelei rauben sie Vorgesetzten den Nerv und vergiften das Arbeitsklima im Team.

Im Umgang mit passiv-aggressiven Persönlichkeiten sind besonders solche Verhaltensweisen von Vorteil, die im modernen Management und bei flachen Hierarchien ohnehin favorisiert werden:

  • Freundlichkeit
    Verständnisvoll und freundlich zu sein, scheint im beruflichen Alltag, vor allem in Zeiten mit turbulentem Geschäftsbetrieb, nicht immer möglich. Doch während harte Worte von anderen Menschen leichter verziehen werden, reagieren passiv-aggressive Persönlichkeiten verschnupft und verweigern die Zusammenarbeit auf unbestimmte Zeit. Also machen Sie sich die Mühe, eine kooperativere Haltung ihrer Kollegin oder ihres Mitarbeiters dankt es Ihnen.
  • Einbezug in Prozesse und Inhalte
    Die Mitbestimmung der Prozesse und Inhalte der Arbeit wird von den meisten Menschen begrüßt. Umso mehr gilt dies für passiv-aggressive Persönlichkeiten. Je eigenverantwortlicher diese tätig sein können, desto besser werden sie sich einbringen. Stimmen Sie daher nur das Nötigste ab und überlassen Sie die Ausführung weitestgehend Ihrem Mitarbeiter oder Kollegen.
  • Ermunterung zu Offenheit
    Passiv-aggressive Persönlichkeiten agieren verdeckt. Missfallen wird nicht direkt geäußert, sondern zum Beispiel durch besonders langsames oder demonstrativ lautes Ausführen von Tätigkeiten. Ignorieren Sie dieses von Ihnen möglicherweise als unreif wahrgenommene Verhalten nicht, sondern nehmen Sie den Menschen ernst und unterstützen Sie ihn dabei, sich auszusprechen: „Ich merke, dass Sie unzufrieden sind. Doch nur wenn wir offen miteinander reden, kann ich verstehen, was Sie stört, und habe die Möglichkeit, die Situation zu verbessern.“ Das kann langfristig dazu führen, dass sich ihr Gegenüber schneller und offener mitteilt.
  • Erinnerung an Regeln
    Zwar sind heute die Mitwirkung der Beschäftigten, eine offene Kommunikation und ein freundlicher Umgang Standard. Doch kann schon eine geringfügige Hierarchiebeziehung, wie sie im beruflichen Kontext nicht zu vermeiden ist, das passiv-aggressive Verhalten hervorrufen. Dann ist es nötig, den Kollegen oder Mitarbeiter an die Regeln zu erinnern, also an Aufgabenverteilung und Weisungsbefugnis. Hilfreich ist hierbei, zu verdeutlichen, dass diese Regeln nichts mit ihm als Menschen zu tun haben und er durchaus anderer Meinung sein könne, dass die festgelegte Unternehmensorganisation allerdings das Einhalten der Regeln von ihnen beiden erfordere.

Wie ich zeigen wollte, eignen sich standardisierte Kommunikationsempfehlungen nicht gleichermaßen für alle Menschen, insbesondere nicht für Menschen mit einer schwierigen Persönlichkeit. Es lohnt sich also, herauszufinden, wie ihr „nerviger“ Kollege, Mitarbeiter oder Chef tickt und ihm dann angemessen zu begegnen. Das wird nicht in jeder Situation klappen, doch mit der Zeit können Sie die Zusammenarbeit durch Ihr Verhalten deutlich verbessern.

Wenn Sie mehr zu diesem spannenden Thema erfahren wollen, kann ich zwei Bücher empfehlen:

  • Lelord, Francois/André, Christoph: Der ganz normale Wahnsinn. Vom Umgang mit schwierigen Menschen. 17. Aufl., Aufbau Verlag, Berlin 2017 [fundierte Auseinandersetzung mit Persönlichkeit, Charakter, erworbenen und angeborenen Störungen mit anschaulichen Erläuterungen, vielen Beispielen; humorvoll und differenziert]
  • Summhammer, Evelyn: Nörgler Besserwisser Querulanten. Wie Sie schwierige Menschen zielsicher steuern. Goldegg Verlag, Berlin 2016 [eingängige, aber etwas schematische Darstellung von Persönlichkeitstypen und dem konstruktiven Umgang mit ihnen; für eilige Leser]

Sollten Sie eine Kollegin wie aus dem einleitenden Beispiel in Ihrem Team haben, finden Sie in diesen Büchern auch Anregungen zum Umgang mit narzisstischen, zwanghaften und schizoiden Persönlichkeiten, und mit vielen anderen schwierigen Menschen, die uns auf der Arbeit mit spannenden zwischenmenschlichen Herausforderungen versorgen.

[27.05.2017]

Wenn Sie automatisch über neue Einträge informiert werden wollen, folgen Sie uns auf Facebook oder XING.

Hier geht’s zurück zum Karriere-Ratgeber.

Verwandte Themen

Petra OerkeUmgang mit schwierigen Menschen