Welche Zeitform für welchen Teil der Arbeit?

Nach dem Lesen des ersten Blogartikels zur Wahl der richtigen Zeitform wissen Sie eigentlich alles, um für alle Teile Ihrer Arbeit die richtige – oder besser: passende – Zeitform wählen zu können. Werfen wir trotzdem einen Blick auf die einzelnen Teile. Damit wird verdeutlicht, wann welche Zeitform verwendet wird.

Weiterlesen
Petra OerkeWelche Zeitform für welchen Teil der Arbeit?

Präsens oder Präteritum? Die Wahl der richtigen Zeitform

Durchgängig Präsens? Oder Präsens und Präteritum gemischt? Die Frage, welche Zeitform in einer wissenschaftlichen Arbeit verwendet werden soll, gehört zu den häufigsten Fragen, die an unser Lektorat herangetragen werden. In diesem Artikel schaffen wir Klarheit.

Weiterlesen
Petra OerkePräsens oder Präteritum? Die Wahl der richtigen Zeitform

An den/die LeserIn? Die geschlechtsneutrale Schreibweise

Schüler und Schülerinnen, SchülerInnen, Schüler/‑innen oder SuS? Beim Verfassen einer Bachelor-, Masterarbeit oder Dissertation kommt heute niemand mehr daran vorbei, sich mit dem Thema geschlechtsneutrales Schreiben zu beschäftigen. Doch gibt es überhaupt eine geschlechtsneutrale Schreibweise und welche Schreibweise ist sinnvoll oder empfehlenswert? Wir geben einen Überblick.

Weiterlesen
Petra OerkeAn den/die LeserIn? Die geschlechtsneutrale Schreibweise

Das Für und Wider von sic – was tun bei Fehlern in Zitaten?

Im Rahmen unseres Korrekturlesens machen wir aus dem Bestanteil einen Bestandteil und aus dem Standart den Standard. Was aber, wenn ein solcher Fehler in einer Textstelle steht, die Sie wörtlich zitieren möchten? Laut gängigen Ratgebern haben Sie hier keine Wahl: Sie müssen diese Textstelle buchstabengetreu wiedergeben, also mit dem Fehler. Und damit niemand denkt, dass dieser Fehler von Ihnen stammen könnte, geben Sie dahinter [sic] (lateinisch für: wirklich so) an.

Doch ist das wirklich immer die einzige bzw. die beste Lösung? Dieser Blog-Eintrag beschäftigt sich mit dem Für und Wider von sic.

Weiterlesen
Petra OerkeDas Für und Wider von sic – was tun bei Fehlern in Zitaten?

Ein Komma vor „und“ – ja oder nein?

Vor einem „und“ muss nach neuer Rechtschreibung kein Komma mehr gesetzt werden – davon gehen viele Studierende aus, wie wir feststellen. Diese Regel gilt jedoch nicht immer.

Weiterlesen
Petra OerkeEin Komma vor „und“ – ja oder nein?

Ist ein Lektorat erlaubt?

Einige Studierende fragen sich, ob ein Lektorat erlaubt sei. Mit der Plagiatsaffäre um Guttenberg ist die Frage der Eigenständigkeit einer wissenschaftlichen Leistung in den Blick geraten. Daher sind viele verunsichert, wo denn die Grenzen des Zulässigen liegen, wenn man sich Unterstützung bei der Fertigstellung einer Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation von außen holt. In vielen Berufsgruppen ist es üblich, Vorträge oder Artikel von Externen schreiben zu lassen. Bei wissenschaftlichen Arbeiten sieht dies jedoch – zu Recht – anders aus. Schließlich sollen Sie damit nicht nur Ihre Fachkenntnis nachweisen, sondern auch Ihre Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten. Darf ein Lektoratsbüro Sie also während der Abschlussphase Ihrer Arbeit unterstützen?

Weiterlesen
Petra OerkeIst ein Lektorat erlaubt?

Wissenschaftliches Schreiben

Was heißt eigentlich wissenschaftliches Schreiben? Wissenschaft ist ein kompliziertes Geschäft. Muss dann nicht auch das Schreiben darüber kompliziert sein?

Weiterlesen
Petra OerkeWissenschaftliches Schreiben

Stilblüten der deutschen Sprache

… werden Sie in diesem Blog nicht finden. Das hat nichts mit Humorlosigkeit zu tun. Auch wir amüsieren uns gern über lustige Wortverdreher auf Plakaten oder Speisekarten. Warum wir diese hier aber nicht wiedergeben möchten, hat zwei Gründe:

Weiterlesen
Petra OerkeStilblüten der deutschen Sprache

Wann ist ein Lektorat erforderlich?

Ob bei Ihrem Text ein Lektorat erforderlich ist, diese Frage können nur Sie selbst beantworten. Üblicherweise ist eine Abschlussarbeit nicht die erste wissenschaftliche Arbeit, die jemand schreibt. Daher sollte man mit den Kriterien des wissenschaftlichen Schreibens vertraut sein. Die Realität sieht jedoch oft anders aus. Wer an seinem Fachbereich nicht die erforderliche oder gewünschte Unterstützung durch seinen Professor oder seine Betreuerin erhält, fühlt sich oft unsicher und hat ein besseres Gefühl, wenn seine Arbeit noch mal von einer außenstehenden Person überprüft wird.

Weiterlesen
Petra OerkeWann ist ein Lektorat erforderlich?

In Abhängigkeit des Preises

An dieser Stelle berichten wir über Tendenzen und Entwicklungen der Sprache, so wie sie uns in unserer täglichen Arbeit auffallen. Ein großes Themenfeld sind die Präpositionen. In letzter Zeit stolpere ich vermehrt über das Phänomen, dass in wissenschaftlichen Texten Präpositionen weggelassen oder mit einem anderen Kasus als üblich, gern mit dem Genitiv, verwendet werden.

So lese ich manchmal die Wendung „in Abhängigkeit des Preises“. Gemeint ist damit: Etwas hängt vom Preis ab. Im Grunde steht dort aber, dass der Preis selbst von etwas (nicht Genanntem) abhängt, nämlich zum Beispiel: die Abhängigkeit des Preises von der wirtschaftlichen Entwicklung.

Weiterlesen
Petra OerkeIn Abhängigkeit des Preises