Team

Dr. Anette Nagel

Die termingerechte Fertigstellung sprachlich und formal einwandfreier Texte ist meine Passion und tägliche Herausforderung.

Bei CONTEXTA bin ich für die Bereiche Korrektur und Lektorat verantwortlich. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf dem Lektorat von Dissertationen der Fachgebiete Jura, Betriebswirtschaft und Sozialwissenschaften.

Für den Umgang mit anspruchsvollen Texten kommt mir mein Studium der Musikwissenschaft und Philosophie in Berlin und Hamburg zugute sowie meine anschließende Tätigkeit als Mitarbeiterin bei der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Gesamtausgabe. Hier habe ich die Techniken sorgfältigen wissenschaftlichen Arbeitens von Grund auf erlernt.

Geschult durch die Betreuung einiger hundert Diplomarbeiten und Dissertationen, bin ich mit den sprachlichen und formalen Anforderungen an wissenschaftliche Arbeiten bestens vertraut. Ihre Texte sind bei mir in den besten Händen.

Petra Oerke

Bei CONTEXTA bin ich im Schwerpunkt als Berufs- und Laufbahnberaterin und Coach tätig und begleite Fach- und Führungskräfte, häufig mit akademischer Ausbildung, bei beruflichen Entwicklungsprozessen.

Aus meinem Studium der Literaturwissenschaft, meiner früheren Tätigkeit als Tutorin im Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Osnabrück und den Erfahrungen im Lektorat bei CONTEXTA bin ich mit den besonderen Anforderungen an wissenschaftliche Texte vertraut. Daher übernehme ich im Arbeitsbereich Lektorat das Lektorat und Korrekturlesen kürzerer Texte und die Formatierung von Bachelor-, Masterarbeiten und Dissertationen.

Seit 2014 fließen meine Erfahrungen aus der Karriereberatung und dem Lektorat in ein Wissenschaftscoaching ein. Ich unterstütze angehende Akademiker und Promovierende dabei, Krisen bei der Fertigstellung ihrer Arbeit zu überwinden.

Ein Ghostwriting oder Beratungs- oder Lektoratsleistungen, die damit gleichzusetzen wären, bieten wir nicht an. Wir befähigen unsere Kunden dazu, ihre Arbeiten selbst zu verfassen.

Vinci, Bürohund im Ruhestand

Im Herbst 2006 stieß ich zum Team von CONTEXTA. Zunächst erhielt ich eine Ausbildung in Bürotauglichkeit – wie Papierkörbe nach Fressbarem durchsuchen (aber nicht umwerfen), andere nicht von der Arbeit abhalten und niemals irgendjemanden (vor allem keine Kunden) anspringen.

Nachdem das ziemlich schnell geklappt hat, spielte ich meine Stärken aus: Ich motivierte zu regelmäßiger Bewegung, förderte die Kommunikation und hellte den grauesten Büroalltag auf. So wurde ich zum Leistungsträger in Sachen Work-Life-Balance.

Seit Herbst 2014 bin ich im Ruhestand und nur noch Familienhund. Glücklicherweise wohne ich nicht weit vom Büro entfernt. So schaue ich gelegentlich mal vorbei oder sehe die Bürodamen auf meinem Weg zu den Kumpels auf der Spielwiese.

Auf Wunsch meiner treuen Leser gehöre ich aber nach wie vor zum Team – und wer mag, findet hier meine Geschichte.