Basislektorat

Bei einem Basislektorat überprüfen und optimieren mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl Sprache und Stil Ihres Textes. Dabei haben wir immer die Anforderungen an die jeweilige Textsorte im Blick: Während bei einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit begriffliche Präzision und Eindeutigkeit im Vordergrund stehen, ist eine abwechslungsreiche Sprache zum Beispiel für Lebenserinnerungen ein wichtiges Stilmittel.

Auch im Rahmen des Wissenschaftslektorats passen wir das Lektorat individuell an den jeweiligen Text an: Mal steht eine Auflösung von Schachtelsätzen und das Löschen von Füllwörtern im Mittelpunkt des Lektorats, mal die Präzisierung von Wortwahl und Formulierung. Manchmal sind die Wünsche an unsere Arbeit auch sehr konkret: Der eine Kunde hat den Eindruck, dass seine Bachelorarbeit zu umgangssprachlich formuliert sei; die andere Kundin ist unsicher, ob sie im empirischen Teil ihrer Dissertation die Zeiten richtig gewählt hat. Eine andere wünscht einen Abgleich der Quellen in den Fußnoten und im Literaturverzeichnis, ein anderer Kunde wiederum eine Umstellung der Zitierweise auf ein anderes System oder die Überprüfung des Abkürzungsverzeichnisses auf Vollständigkeit.

Weitere Informationen zum Basislektorat

Texte:

Texte aller Art: Fachtexte wie wissenschaftliche Arbeiten (Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen etc.), Sachtexte wie Lebenserinnerungen, Berichte, Ratgeber etc.

Arbeitsschritte:

Korrektur von Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik

Vereinheitlichung von Schreibweisen (zum Beispiel bei deutsch-englischen Wortverbindungen oder Fachbegriffen) und der Zitierweise

Typografische Optimierung (Binde-/Gedankenstrich, doppelte/einfache Anführungsstriche, geschützte Leerzeichen etc.)

Überprüfung von Exaktheit und Eindeutigkeit von Wortwahl und Satzbau

Sprachlich-stilistische Optimierung

Arbeitsweise:

Kleinere stilistische Änderungen nehmen wir beim Basislektorat direkt in der Datei vor. Vorschläge für weitreichendere Umformulierungen vermerken wir als Anmerkung im Text; so können Sie selbst darüber entscheiden. Dabei ändern wir so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich. Wir schreiben Ihre Arbeit nicht um, sondern präzisieren punktuell Begriffe und straffen Sätze.

Transparenz über die durchgeführten Änderungen ist uns wichtig: Neben der Datei, die für Ihre Weiterarbeit gedacht ist, erhalten Sie einen Versionsvergleich, dem Sie alle Änderungen entnehmen können. Damit Sie nachvollziehen können, wonach wir uns gerichtet haben, legen wir eine ausführliche Dokumentation an. Darin beschreiben wir die Stilregeln, nach denen wir uns beim Lektorat Ihrer Arbeit gerichtet haben. So können Sie dies nachvollziehen und verfügen über eine Hilfestellung, falls Sie Text ergänzen oder einen neuen Text schreiben möchten.

Kosten:

Kürzere Texte bis zu 20 Seiten berechnen wir nach dem zeitlichen Aufwand für das Lektorat. Preisbeispiel: Das Basislektorat eines 15-seitigen Textes dauert ungefähr 1,5 bis 2 Stunden (à 50,00 € zzgl. MwSt. / 59,50 € inkl. MwSt.; die Berechnung erfolgt viertelstundenweise).

Texte ab 20 Seiten berechnen wir nach der Seitenzahl: Die Kosten liegen bei 5,00 € zzgl. MwSt. / 5,95 € inkl. MwSt. pro Standardseite. Für einen Text mit mehr als 100 Seiten erhalten Sie 10 Prozent Nachlass auf den Seitenpreis.

Bei der Berechnung nach dem Seitenpreis legen wir eine Standardseite mit 1800 Zeichen (inklusive Leerzeichen) zugrunde. Ausschlaggebend ist somit die Textmenge, nicht die Zahl der Bildschirm- oder Druckseiten. Nur bei Word- oder OpenOffice-Texten berechnen wir die Kosten auf Basis eines Seitenpreises. Für das Korrekturlesen eines PDFs oder eines ausgedruckten Textes erstellen wir Ihnen gern ein individuelles Angebot.

 

Zu unserer Preisliste